Schaufenster sichere digitale Identitäten

Ich habe in einer großen Runde mit den Vertretern der vier Schaufensterprojekte über sichere Identitäten, Wallets und allerlei drumherum gesprochen.

Kommentare  unter:  https://egovernment-podcast.com/egov178-sichere-digitale-identitaeten


Linksammlung

Teilnehmer

Moderator:in

avatar
Torsten Frenzel

Gäste

avatar
Prof. Dr. Jürgen Anke
avatar
Simon Emig
avatar
Matthias Martin
avatar
Walter Landvogt
avatar
Helge Michael

Wenn ihr uns und unsere Arbeit unterstützen möchtet, dann könnt ihr das gern durch einen Einkauf in unserem Shop, per PayPal oder regelmäßig auf Steady tun.
Weitere Informationen findet ihr hier.

Sticker gibt es hier.

2 Gedanken zu „Schaufenster sichere digitale Identitäten

  1. Martin H.

    Ich höre schon seit Längerem zu und mir fällt immer wieder auf, dass wir in Deutschland und in Europa immer wieder neue Wallet-Apps produzieren wollen. Egal welches Projekt, ob der e-Perso, e-Führerschein, jetzt die europäische ID – für alles wird eine neue App gebraucht. Warum wird nicht auf die bereits seit Jahren bewährten Wallets der Betriebssysteme iOS und Android gesetzt? Es muss ja nicht exklusiv sein, aber der Nutzer sollte die Wahl haben, ob er die bekannte und bereits installierte Wallet nutzen, oder lieber eine neue installieren will.

    Wenn man das auf das reale Leben übertragen möchte, dann würde man nicht damit anfangen und jedem Dokument ein getrenntes Portemonnaie beilegen, das benutzt werden muss, weil das Dokument darin fest verschlossen ist. Es kann eins angeboten werden, aber wenn der Bürger schon eins hat und sein eigenes benutzen möchte, dann kann er das selbstverständlich auch.

    Vielen Dank für den wertvollen Podcast.

    Antworten
    1. Torsten Frenzel Beitragsautor

      Hallo Martin,
      wie sagt man so schön, dass Problem ist vielschichtig.
      Wie ich gehört habe gibt es durchaus Gespräche mit Apple und google um den deutschen Personalausweis in deren Wallets integrieren zu können. Das hat bisher allerdings noch nicht gefruchtet. Man hört verschiedene Aussagen woran es liegt. Konkrete Aussagen die über Vermutungen hinaus gehen sind mir hierzu aber noch nicht bekannt.
      Außerdem versucht die deutsche Verwaltung, wenn auch nicht konsequent, unabhängiger von Unternehmen außerhalb der EU zu werden und dafür sollte man mindestens eine eigene Alternative haben.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.