Öffentlichkeitsarbeit für Open Government – aber wie?

“Tu Gutes und rede darüber”. Dieses alte Sprichwort ist heute bedeutender denn je. Denn immer mehr wird Wert(schätzung) von Handeln zunächst über möglichst breite Wahrnehmung bestimmt noch vor Intention und Inhalt. Das kann man kritisieren, aber so ist nun mal der Zeitgeist. Sichtbarkeit ist also ein wertvolles Gut. Das gilt beispielsweise für Forscher und ihre Projekte, Unternehmen und ihre Produkte und Künstler:innen und ihre Werke und für viele mehr. Aber auch für Förderprojekte, Open-Government-Aktivitäten, unser gesamtes ROGL-Netzwerk an und für sich und – sehr wichtig – für die vielen Menschen, die in einem Prozess ehrenamtlich beitragen. Denn Sichtbarkeit für ihr Engagement ist oft das Einzige, was man ihnen als Wert und Wertschätzung zurückgeben kann.
Beteiligung und Open Government sind, wie auch große Teile des Kulturbetriebs, auf Alimente angewiesen, folgen gesellschaftsbildend keinen Marktprinzipien. Erschwerend kommt hinzu, dass im heutigen Informationsrauschen die Aufmerksamkeitsspanne kurz ist, die Wahrnehmungsschwelle hoch liegt und das Medienverhalten ein Dschungel ist. Da wird es schwer mit einfachen Formeln. “Spray and pray”, bleibt oft nur noch als Taktik. Aber auch dafür sollte man gerüstet sein. Mit knackigen Berichten, vielfältigen Darstellungsformen, leicht zugänglichen Medien, ansprechender Ästhetik und guten Verteilern.
Oder eben: Podcasts. Die sind en vogue. Für die einen, weil sie einmal weniger Menschen an den Bildschirm knebeln, für andere, weil man wunderbar effizient andere Tätigkeiten beim Zuhören ausüben kann und für andere wiederum, weil sie vielleicht etwas mehr Detailtiefe zulassen gegenüber geschriebenen Texten, die bei entsprechender Länge als zu lange gelten.
Ein Podcast zur Verwaltungsdigitalisierung, der schon lange sehr beliebt am Start ist, ist der eGovernment-Podcast von Torsten Frenzel. Als Connaisseur ist Torsten somit ein idealer Gesprächspartner, um über Podcasts und die öffentliche Verwaltung zu plaudern und ein Experten für Tipps und Tricks zum Podcasting.

Kommentare  unter: https://egovernment-podcast.com/egov083-oea-fuer-open-gov/


Open Gov Social Club

Der Open Gov Social Club ist ein regelmäßiges virtuelles Treffen im Rahmen der Regionalen Open Government Labore, in dem gemeinsam mit Moderator Oliver Rack und spannenden Gesprächspartnern die großen und kleinen Themen um Open Government beleuchten und Erfahrungen austauschen wollen. Egal, ob Sie sich als Labor-Teilnehmer*in täglich an unserer Arbeit beteiligen oder einfach zufällig über uns gestolpert sind und mehr über die Themen erfahren möchten: Kommen Sie dazu!

Ankündigung

Nächster Open Government Social Club am 18.06.2021 19:00 – 21:00 Uhr
Thema: Datengestützte Gesellschaft – Mehr Kultur und Phantasie

Regionale Open Government Labore – https://open-government-kommunen.de/

Linksammlung

Equipment fürs Podcasten

Einstieg

mehrere Teilnehmer

für den angehenden Profi

einige Podcasts der öffentlichen Verwaltung

Teilnehmer

Moderator:in

avatar
Oliver Rack

Gäste


Ähnliche Episoden


Wenn ihr uns unterstützen möchte, dann könnt ihr das gern durch einen Einkauf in unserem Shop oder per PayPal tun. Weitere Informationen findet ihr hier.

Sticker gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × zwei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.