eGov014 ePayment

Endlich ist es soweit – wir dürfen über unser Lieblingsthema sprechen: ePayment. Mögen die Zahlverfahren mit uns sein.

ePayment für Behörden

Was ist ePayment?

Bei ePayment handelt es sich – Achtung Spoiler – um elektronische Bezahlverfahren. Beispiele dafür sind u.a. die Kreditkarte, Paypal oder giropay.

Eigentlich ist das ja nichts wahnsinnig neues, seit Jahren kennt der gemeine Internetnutzer es nicht mehr anders, als das er seine Bestellungen direkt online und vor allem medienbruchfrei bezahlen kann.

Wozu brauchen Behörden das?

Das Stichwort steht schon oben – zur medienbruchfreien Beantragung von Dienstleistungen. Das Angebot an eGovernment-Diensten wächst und natürlich gibt es dabei auch kostenpflichtige Varianten, wie z.B. das Beantragen einer Meldebescheinigung oder einer Geburtsurkunde.

Der Bürger erwartet dabei völlig zu Recht, das er diese Leistung auch direkt online im Beantragungsprozess bezahlen kann – so wie er es von Amazon und Co. kennt.

Was sagen die Behörden dazu?

Die Resonanz der Behörden ist dabei sehr unterschiedlich. Wir haben das mal in drei Gruppen unterteilt. Die erste ist da voll dabei, erkennt die Notwendigkeit von ePayment und geht das Ganze auch motiviert an. Die zweite Gruppe steht dem Thema eher skeptisch gegenüber, weiß aber, dass sie aus der Sache nicht wirklich rauskommen und fügen sich, wenn auch murrend, ihrem Schicksal.

Die dritte Gruppe jedoch – nebenbei bemerkt unsere absolute Lieblingsgruppe – verweigert sich ePayment total. Und sie haben Argumente. Tolle Argumente. Hier nur einige Beispiele:

  • Die Bürger kommen eh lieber zu uns ins Amt
  • Kreditkarte hat bei uns eh keiner
  • unsere Bürger wollen alle mit Lastschrift zahlen. Immer. Zweimal.
  • Wir wissen ja nicht, wann das Geld kommt, das geht nicht, um Gottes Willen, niemals. Nie.

Hier muss, um wieder etwas ernster zu werden, noch viel Überzeugungsarbeit geleistet werden. Dabei spielen sicher auch die Banken eine Rolle. Und die versuchen ja gerade, auf den ePayment-Zug mit aufzuspringen. Und zwar mit einem tollen Produkt namens “paydirekt”.

Die Kollegen vom FinTech Podcast haben in einer Ihrer Folgen mal das Ganze Thema paydirekt durchleuchtet – hört mal rein was die Jungs dazu sagen.

+++Breaking-News+++

Ganz aktuell hat uns zum Thema noch folgende Nachricht erreicht – das giropay-Verfahren ermöglicht ab sofort bei Beträgen bis 30€ eine Zahlung ohne TAN.

Veranstaltungen

CeBit 2016

Torsten war ja mal wieder auf der CeBit. Ohne Matthias. Natürlich. Und er hat ja auch einen schönen Beitrag verfasst. Kann man ja nix sagen. Sein Fazit war ja eher durchwachsen.

Komischerweise sehen das alle anderen ein bisschen anders:

Hmmm, wer da wohl Recht hat?? 😉

Open Data Day Hackathon München

Da waren wir ja ausnahmsweise beide vor Ort – wir berichteten. Jetzt gibt es den Nachbericht zum Open Data Day.

2. Zukunftskongress Bayern

Auch hier sind nun die Vorträge online.

3. Anwenderforum AusweisApp

Einen Überblick über die Diensteanbieter sowie die Inhalte aller drei bisherigen Foren findet ihr hier.

News

Kurioses

Einwurf Online-Formulare

Personalausweis online beantragen und ausdrucken

Allerlei

Hausmeisterthemen

Die geschätzten Kollegen von podunion haben uns in ihrer Folge PMC030 – Eingepegelt erwähnt. Tolle Sache das, hört mal rein 🙂

avatar Matthias Matthias' Wishlilst Icon
avatar Torsten Torsten @ PayPal.me Icon Torsten @ Thomann Icon Torsten @ amazon Icon

Audiokommentare könnt ihr unter 08142 4629889 abgeben.

Wenn euch unser Podcast gefällt, dann ladet uns doch mal auf ein Bier ein: https://www.paypal.me/egovpod

[the_ad id=”235″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.